Alexander Lernet-Holenia

Menü

Mein Leben für Maria Isabell (1935)

(Anderer Titel: My Life for Maria Isabella/ USA 1935)

Schwarz-weiss
Deutschland
Produktionsfirma: Lloyd Film GmbH Berlin (Produzent Oskar Han)
Regie: Erich Waschneck
Drehbuch: Friedrich Dammann (als F. D. Andam), Ernst Hasselbach, Alexander Lernet-Holenia (Roman: Die Standarte/1934, der auch den Titel Mein Leben für Maria Isabell führt)
Kamera: Herbert Körner
Musik: Herbert Windt
Atelier: Tobis-Atelier Berlin -Johannisthal

  • Viktor de Kowa
  • Franz Pfaudler
  • Maria Andergast
  • Peter Voss
  • Hans Joachim Büttner
  • Hermann Frick
  • Julia Serda
  • Harry Hardt
  • Karin Evans
  • Bernhard Minetti
  • Ernst Karchow
  • Eckehard Ahrendt
  • Veit Harlan
  • Hans Junkermann
  • Hans Zesch-Ballot
  • "Fähnrich Menis"
  • Diener Anton
  • Resa Lang
  • "Rittmeister Graf Bottenlauben"
  • Rittmeister Anschütz
  • "Fähnrich Graf Heister"
  • Erzherzogin Maria Antonia
  • "Oberstleutnant"
  • Baronesse Mordax
  • "Rittmeister von Hackenberg"
  • General Obelliani
  • "Hauptmann Rainer"
  • "meuternder Korporal"
  • Stadtkommandant von Belgrad
  • Major Sumerset

Belgrad im Jahre1918: Während eines Konzerts zu Ehren der Erzherzogin Maria Antonia verliebt sich Fähnrich Menis in ihre Gesellschafterin Resa. Da er durch seine Leidenschaft einen Skandal verursacht, wird er zur Strafe zum Regiment Maria Isabell versetzt, das außerhalb Belgrads stationiert ist. Unter schwersten Opfern kann Menis die Standarte des Regiments aus den Kriegswirren retten.

Uraufführungen: 7. Februar 1935 in Berlin (Capitol), 4. November 1935 in den USA