Alexander Lernet-Holenia

Menü

Symposien / Vorträge

München, 17.-19.5.2018
Prekäre Identitäten
Historische Umbrüche, ihre politische Erfahrung und literarische Verarbeitung im Werk Lernet-Holenias
Lyrik-Kabinett, München
Unterstützt von der Fritz-Thyssen-Stiftung.
Tagungsbeiträge veröffentlicht in:
Prekäre Identitäten, hrsg. M. Dirscherl und O. Jahraus, Königshausen & Neumann, Würzburg 2020
(= Sammelband der Symposien Paris 2015 und München 2018)

Paris, 11.-12.12.2015
Alexander Lernet-Holenia: Chemins de la narration
Kolloquium organisiert vom Service Culturel der deutschen Botschaft in Paris, vom Forum Culturel Autrichien, vom Maison Heinrich Heine und der Université Paris-Sorbonne
Tagungsbeiträge veröffentlicht in:
Prekäre Identitäten, hrsg. M. Dirscherl und O. Jahraus, Königshausen & Neumann, Würzburg 2020 (= Sammelband der Symposien Paris 2015 und München 2018)

Salzburg 11.06.2014
Schloß Arenberg
Lesung aus "Die Standarte" mit Andrea Eckert.
1914-2014 Der Anfang vom Ende

Einführung und Moderation: Univ.-Prof. Dr. Rüdiger Görner
Veranstalter: Salzburg Stiftung American Austrian Foundation, Stefan Zweig Center Salzburg und Lernet-Holenia Gesellschaft



Wien 2013
Christopher Dietz: Buchpräsentation und Vortrag
Alexander Lernet-Holenia und Maria Charlotte Sweceny
Briefe 1938-1945
Literatur und Leben. Neue Folge Bd. 83, Böhlau Wien-Köln-Weimar 2013
Verlagshaus Manz, Kohlmarkt, 1010 Wien




POSEN/ POZNAŃ 10.01.2013
Universitätsbibliothek der Mickiewicz-Universität

Buchpräsentation:
Germanien/ Germania,
Übersetzung: Ryszard Wojnakowski ATUT Verlag Wroclaw
Ausstellungseröffnung: Vortrag Prof. Z. Kaszynski

TSCHENSTOCHAU/ CZESTOCHOWA 06.01.2011
Präsentation der Wanderausstellung 06.-10.01.2011
Bibliothek des Sprachkollegiums

PRZEMYSL/ PRZEMYśl 11.04.2011
Wanderausstellung 11.04.-10.06 Bibliothek des Sprachkollegiums

KRAKAU/ KRAKóW 15.3.2010
Ausstellung Lernet-Holenia, Generalkonsulat Galeria 15.3-12.4.2010
Ausstellungskatalog: Alexander Lernet-Holenia 1891-1976 (deutsch/polnisch)
Eröffnungsansprache: Generalkonsul Dr. Christophe Ceska
Vortrag: Prof. Krzysztof Lipinski

Ausstellungen in:
OPELN/ OPOLE, Österreich-Bibliothek 15.04.-15.05.2010
BRESLAU/ WROCLAW, Universität Breslau, 24.06.-29.09.2010


Klagenfurt, 30.10.2007
Der Schwierige: Alexander Lernet-Holenia (1897-1976) zum 110. Geburtstag (1897-1976)
Dichter, Herrenreiter, Antikünstler, Großverdiener
Mit Daniela Strigl (Vortrag) und Peter Uray (Lesung)
„In der Tat brauchen wir nur dort fortzusetzen, wo uns die Träume eines Irren unterbrochen haben, in der Tat brauchen wir nicht voraus-, sondern nur zurückzublicken.“ Mit diesem Zitat aus dem Jahr 1945 hat sich Lernet-Holenia, der einstige Grandseigneur der österreichischen Literatur, heutigen Lesern verdächtig gemacht. Als widersprüchlicher Charakter, als unzeitgemäßer Zeitgenosse und als „großer Virtuose“ (M. Guttenbrunner) bleibt er freilich faszinierend.
Mitveranstalter: Josef-Friedrich-Perkonig-Gesellschaft


Dortmund, 24.-26.10.2003
Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen

Tagung Alexander Lernet-Holenia und die österreichische Literatur der Nachkriegszeit
Tagungsbeiträge veröffentlicht in:
Schuld-Komplexe. Das Werk Alexander Lernet-Holenias im Nachkriegskontext
Hrsg. von Hélène Barriere, Thomas Eicher und Manfred Müller
Athena, Oberhausen 2004

Seminar im Rahmen des Projektes "Lese(r)förderung an der Hochschule" an der Universität Dortmund
Thomas Eicher (Hrsg.): Im Zwischenreich des Alexander Lernet-Holenia. Lesebuch und "Nachgeholte Kritik"
Oberhausen: Athena 2000

Marbach am Neckar, 17.-19.10.1997
Schiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv Marbach
Symposion
Alexander Lernet-Holenia zum 100. Geburtstag

Tagungsbeiträge in:
Alexander Lernet-Holenia. Zwischen Poesie und Boulevard. Poesie auf dem Boulevard
Eicher, Thomas/ Gruber, Bettina (Hg.), Köln, Weimar,Wien, Böhlau 1999.

Wien, 11.-14.10.1997
"Bin ich denn wirklich, was ihr einst wart?"
Symposion zum 100. Geburtstag Alexander Lernet-Holenias
Veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Literatur
Palais Wilczek, Wien 1, Herrengasse 5.
Tagungsbeiträge veröffentlicht in:
Bin ich den wirklich was ihr einst wart? Alexander Lernet-Holenia, Resignation und Rebellion
Hrsg. von Thomas Hübel, Manfred Müller und Gerald Sommer, Ariadne Press Riverside, California.

Österreichische Nationalbibliothek, 21.10.1997
Ausstellung "Widerspiel"
Eröffnung mit dem Österr. P.E.N.-Club
Roman Rocek: Einführung zu seiner Biographie "Die neun Leben des Alexander Lernet-Holenia"
Böhlau Wien, Köln, Weimar 1997
Katalog/ Bibliographie von P. Blaser, M. Müller, I. Schramm

Helmut Lohner liest aus "Mars im Widder"


Österreichsche Nationalbank 16.10.1997
Festakt des Österr. P.E.N.-Club zum 100. Geburtstag von Alexander Lernet-Holenia
Lesung Helma Gautier und Fritz von Friedl
Roman Rocek "Das Wetter wird von Westen kommen"




Collage Lesungen von Studenten des Konservatoriums der Stadt Wien
Veranstalter: Marianne Gruber, Österr. Gesellschaft für Literatur, Leitung Elfriede Ott, Einstudierung Nikolaus Hagg
"Nichts anderes wird werden, als was schon war"
Stiftskaserne: aus "Die Abenteuer eines jungen Herren in Polen"
Schloss Niederleis, Schaffgotsch: Literatur am Kamin, Ausschnitte von Briefen und Romanen
Cafe Herrenhof: "Nichts ist amüsanter, als die Leute raten zulassen wessen sie einen verdächtigen sollen"
Hotel Ambassador: "Gott macht keinen Unterschied zwischen einer Degenspitze und der Spitze einer Nadel"
Filmvorführung am 19. und 24.10.1997:
„Sturmjahre-Windstille", „Das andere Leben". Vorführung des neurestaurierten Films nach der Novelle „Der 20. Juli". Veranstalter: Diagonale - Forum Österreichischer Film, in Wien im Künsterhaus-Kino.




St. Wolfgang 27.9.1997
Schreibtisch am Wolfgangsee, Festveranstaltung
Vortrag Roman Rocek: Ironie und Spott als Dichtungsprinzip
Filmvorführung: Alexander Lernet-Holenia im Rückblick
Präsentation d. neu aufgelegten Bücher/ Lesung Fritz von Friedl aus Mars im Widder

Auf den Spuren von Strahlenheim. Fahrt mit dem Dampfer Kaiser Franz Josef zu den Schauplätzen Strahlenheims. Fritz von Friedl liest und erzählt aus dem Roman.
Anlandung beim "Ferienhort".
Enthüllung der Gedenktafel für Alexander Lernet-Holenia durch DDr. Günther Nenning.
Rückfahrt und Ausklang im Hotel Weißes Rössl.


Beharren im Wandel, 16.6.-27.7.1997
Alexander Lernet-Holenia, Jahrgang 1897
Ausstellung im Kassensaal der Creditanstalt
1010 Wien, Schottengasse 6

Wetzlar 1996
Phantastische Bibliothek Wetzlar
Tagung: Traumreich und Nachtseite
Mit besonderer Berücksichtigung von Herzmanovsky-Orlando, Alexander Lernet-Holenia und Alexander Moritz Frey
Mit einer Ausstellung zu Alexander Lernet-Holenia
Dazu zwei Tagungsbände :
Traumreich und Nachtseite. Die deutschsprachige Phantastik zwischen Décadence und Faschismus. Förderkreis Phantastik in Wetzlar, Thomas Le Blanc und Bettina Twrsnick (Hrsg.)1995. Band 15 und Band 21