Alexander Lernet-Holenia

Menü

Romane und Erzählungen

Romane

  • 1930: Die nächtliche Hochzeit (nach dem gleichnamigen Theaterstück). Berlin: S.Fischer
  • 1931: Die Abenteuer eines jungen Herrn in Polen. Berlin: Gustav Kiepenheuer Verlag
  • 1932: Ljubas Zobel. Berlin: Gustav Kiepenheuer Verlag
  • 1933: Ich war Jack Mortimer. Berlin: S.Fischer
  • 1934: Die Standarte. Berlin: S.Fischer
  • 1936: Die Auferstehung des Maltravers. Wien-Leipzig-Zürich: Herbert Reichner Verlag
  • 1937: Der Mann im Hut. Berlin: S.Fischer
  • 1937: Riviera. Berlin: S.Fischer
  • 1939: Ein Traum in Rot. Berlin: S.Fischer
  • 1941: Mars im Widder. Berlin: S. Fischer (Gesamtauflage verboten, eigentliche Erstauflage: Stockholm: Bermann-Fischer 1947)
  • 1942: Beide Sizilien. Berlin: Suhrkamp Verlag, gleichzeitig Frontbuchhandelsausgabe für die Wehrmacht
  • 1948: Der Graf von Saint Germain. Zürich: Morgarten Verlag
  • 1952: Die Inseln unter dem Winde. Frankfurt am Main: S. Fischer, Gewidmed: Dem Fürsten Joseph zu Schwarzenberg
  • 1954: Der junge Moncada. Zürich: Rascher Verlag
  • 1955: Das Finanzamt. Aufzeichnungen eines Geschädigten. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1955: Der Graf Luna. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1957: Das Goldkabinett. Des Finanzamts zweiter Teil. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1958: Die vertauschten Briefe. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1962: Das Halsband der Königin. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1965: Die weiße Dame. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1966: Vitrine XIII. (unter dem Pseudonym: Alphonse de Sondheimer) Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1967: Pilatus. Ein Komplex. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1969: Die Hexen. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
  • 1971: Die Geheimnisse des Hauses Österreich. Roman einer Dynastie. Zürich: Flamberg Verlag
  • 1974: Die Beschwörung (unter dem Pseudonym: G. T. Dampierre). Wien-Hamburg: Paul Zsolnay

Romane (Sammelbände)

  • 1963: Drei Reiterromane. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay (Inhalt: Strahlenheim; Ljubas Zobel; Jo und der Herr zu Pferde)
  • 1966: Zwei Reiterromane. München-Zürich: Knaur (Inhalt: Strahlenheim; Ljubas Zobel)
  • 1973: Wendekreis der Galionen. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay (Inhalt: Riviera; Die Inseln unter dem Winde; Der junge Moncada)

Erzählungen (selbstständig erschienen)

1936: Der Herr von Paris (ab 1946: Brakenbourg oder Der Herr von Paris). Wien-Leipzig-Zürich: Herbert Reichner Verlag

1936: Der Baron Bagge. Berlin: S.Fischer

1937: Mona Lisa. Wien: Höger Verlag

1938: Strahlenheim. Berlin: S.Fischer

1947: Der zwanzigste Juli. Wien: Erasmus Verlag

1953: Die drei Federn. Wien-Graz-München: Stiasny Bücherei

Erzählbände

1935: Die neue Atlantis. Berlin: S. Fischer
Atlantis
Der Marathonlauf
Die Thebais
Tamerlan der Große
Die Eroberung von Peru
Die Heiligen Drei Könige von Totenleben
Die Flucht nach Paris
Die Kurgane
Maresi

1946: Der siebenundzwanzigste November. Wien: Amandus Edition
Die Schlacht am Don
Der Pembroke-Brief
Brakenbourg oder der Herr von Paris
Eine Liebesgeschichte aus der Zeit der Napoleonischen Kriege
Die Baronesse
Die drei Federn
Die beiden Dianen
Der siebenundzwanzigste November

1946: Spangenberg. Wien: Bellaria Verlag
Ein Liebeslied
Eine Liebschaft des Condé
Hildebrands Lied
Die drei Lebenden und die drei Toten
Das Pendel Leon Foucaults
Spangenberg
Quasi ein Lustspiel
Die Verlobung
Das Rendezvous
Paris-Wien 1900

1948: Stimmen der Völker (= Meisternovellen der Weltliteratur Heft 14.) Lebensbild: Der Dichter Alexander Lernet-Holenia von Wilma Bekendorf-Reimann. Gauting bei München: Bavaria
Brakenbourg oder Der Herr von Paris
Die beiden Dianen
Die Verlobung
Das Rendezvous
Quasi ein Lustspiel

1949: Drei große Liebesgeschichten. Zürich: Morgarten Verlag
Mona Lisa
Der Baron Bagge
Jo und der Herr zu Pferde

1949: Seltsame Liebesgeschichten. Wien: Bellaria Verlag
Eine Liebschaft des Condé
Die Verlobung
Das Rendezvous
Spangenberg
Quasi ein Lustspiel

1952: Die Wege der Welt. Wien: Herold Verlag
Die vierte Ekloge
Die Schlacht am Don
Hildebrands Lied
Die drei Lebenden und die drei Toten
Der Pembroke-Brief
Ein Liebeslied
Eine Liebesgeschichte aus der Zeit der napoleonischen Kriege
Wunder der Welt
Das Pendel Léon Foucaults
Die Baronesse
Paris-Wien 1900
Herr und Frau Friedrichsen
Die beiden Dianen
Das Calatrava-Kreuz
Das Rendezvous
Beaufort
Alistair und Averill

1960: Mayerling. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
Mona Lisa
Mayerling
Der Baron Bagge
Der zwanzigste Juli
Der blinde Gott
Das Einhorn

1963: Das Bad an der belgischen Küste. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
Ulrike
Besuch in der Mailänder Scala
Beschreibung einer Fahrt in das Salzkammergut
Koffertragödie
Das Leben der Wege
Das Bad an der belgischen Küste
Die nächtliche Hochzeit
Eine Liebschaft des Condé
Quasi ein Lustspiel
Die Verlobung
Das Rendezvous
Beilis
Aglaja
Die Schwestern
Der gestohlene Mord
Österreichische Weihnachtslegende
Notizen aus Griechenland
Galilei
Des Königs Ehre
Hohenheim

1964: Götter und Menschen. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
Atlantis
Der Marathonlauf
Die Thebais
Tamerlan der Große
Die Eroberung von Peru
Der Brief des Lord Chandos
Die Heiligen Drei Könige von Totenleben
Die Flucht nach Paris
Manzoni und das Christentum
Hitlers Herkunft
Die Kurgane
Erinnerungen an Ödön von Horvath
Die drei Federn
Ein Traum in Rot
Die Arie des Grafen Luna
Das Walser Feld

1972: Pendelschläge. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay
(Zum 75. Geburtstag des Autors in einer Auflage von 320 nummerierten,auf Zerkall-Bütten gedruckten Exemplaren. In der Vorzugsausgabe mit den Nummern 1-100 signierte der Illustrator alle 10 Lithographien. In der Vorzugsausgabe mit den Nummern 1-320 unterschrieb er im Impressum. Sämtliche Exemplare wurden vom Autor handschriftlich signiert. 10 Lithographien von Hans Fronius)
Des Königs Ehr
Das Pendel Leon Foucaults
Die Eroberung von Peru

Erzählungen (in alphabetischer Ordnung)

Erzählungen in alphabetischer Ordnung
• Aglaja
• Alistair und Averill
• Atlantis
• Beaufort
• Beilis
• Beschreibung einer Fahrt in das Salzkammergut
• Besuch in der Mailänder Scala
• Brakenbourg oder der Herr von Paris
• Das Bad an der belgischen Küste
• Das Calatrava-Kreuz
• Das Einhorn
• Das Leben der Wege
• Das Pendel Leon Foucaults
• Das Rendezvous
• Das Walser Feld
• Der Baron Bagge. Berlin: S.Fischer 1936
• Der blinde Gott
• Der Brief des Lord Chandos
• Der gestohlene Mord
• Der Herr von Paris (ab 1946: Brakenbourg oder Der Herr von Paris). Wien-Leipzig-Zürich: Herbert Reichner Verlag 1936
• Der Marathonlauf
• Der Pembroke-Brief
• Der siebenundzwanzigste November
• Der zwanzigste Juli. Wien: Erasmus Verlag 1947
• Des Königs Ehre
• Die Arie des Grafen Luna
• Die Baronesse
• Die beiden Dianen
• Die drei Federn. Wien-Graz-München: Stiasny Bücherei 1953
• Die drei Lebenden und die drei Toten
• Die Eroberung von Peru
• Die Flucht nach Paris
• Die Heiligen Drei Könige von Totenleben
• Die Kurgane
• Die nächtliche Hochzeit
Die Reise eines Monarchen
• Die Schlacht am Don
• Die Schwestern
• Die Thebais
• Die Verlobung
• Die vierte Ekloge
• Die Wege der Welt
• Eine Liebesgeschichte aus der Zeit der Napoleonischen Kriege
• Ein Liebeslied
• Eine Liebschaft des Condé
• Ein Traum in Rot
• Erinnerungen an Ödön von Horvath
• Galilei
Götter und Menschen
• Herr und Frau Friedrichsen
• Hildebrands Lied
• Hitlers Herkunft
• Hohenheim
• Jo und der Herr zu Pferde
• Koffertragödie
• Manzoni und das Christentum
• Maresi
• Mayerling
• Mona Lisa. Wien: Höger Verlag 1937
• Notizen aus Griechenland
• Österreichische Weihnachtslegende
• Paris-Wien 1900
• Quasi ein Lustspiel
• Spangenberg
• Strahlenheim. Berlin: S.Fischer 1938
• Tamerlan der Große
• Ulrike
• Väter und Kaiser, Hrsg. P. Härtling, S Fischer 1968 und Fscher TB Die Väter 1989
• Wunder der Welt

Weiteres (Biographien etc.)

1959: Der wahre Werther. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay

1959: Die wahre Manon. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay

1960: Prinz Eugen. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay

1961: Naundorff. Wien-Hamburg: Paul Zsolnay